Verantwortung

Wo noch ein Handschlag zählt

Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit schaffen Vertrauen. Vielleicht liegt der Unterschied ja darin; Wir kennen unsere Partner aus der Landwirtschaft eben schon viele Jahrzehnte. Und für uns ist der Begriff der “Nachhaltigkeit” eben keine Modeerscheinung, sondern die Grundlage unseres Handelns. Ein fairer Umgang mit unseren Partnern in der Landwirtschaft edeutet immer auch, dass wir faire Preise zahlen. Das kommt allen zugute: Mensch und Tier.


Qualität entsteht durch Menschen

Bei unseren Partnern in der Landwirtschaft ist es wie bei uns, die Betreibe sind – wie hier bei Vater und Sohn Rolf aus Delbrück – nämlich familiengeführt. Und das seit Generationen. Im Einklang mit der Natur muss keine bloße Utopie sein. In der Tradition einer nachhaltigen Produktion, wird möglichst eigenes Futter für die Tiere auf den Höfen angebaut. Der Einsatz von Medikamenten wird nur auf den Krankheitsfall des Tieres beschränkt. Wachstumsförderer sind tabu! In einem gesunden und sauberen Umfeld können sich die Tiere vernünftig entwickeln. Das ist Sicherheit, die Sie sich als Kunde zurecht wünschen, oder besser zurecht einfordern!


…nah dran! – Kurze Transportwege

Unsere Partener aus der Landwirtschaft kommen von hier. Hubertus Rolf aus Westeholz, Bernhard Hönemann aus Lippstadt-Bökenförde, Paul Budekemper aus Anröchte-Uelde oder Christian Müller-Moneke aus Erwitte. Maximal 20 km Entfernung.

Das bedeutet kurze Transportwege zu unserem Betrieb in Lippstadt. Und noch etwas: Die Bauern liefern ihre Tiere selbst bei uns an. So ist sichergestellt, dass Stress für die Tiere vermieden und eine bedeutenden Beitrag für einen aktiven Tierschutz geleistet wird, aber natürlich auch ein wesentlicher Faktor für die Qualität des Fleisches erzielt wird. Die Schlachtung selbst wir durch einen amtlichen Tierarzt des Kreises Soest kontrolliert. Jedes Tier wird nach der Untersuchung per Qualitäts-Stempel nachvollziehbar freigegeben.


Immer frisch – und ohne Tricks!

Eigentlich geht es in unserer Wurstküche so zu, wie vor 100 Jahren. So hat man damals auch gute Wurst gemacht. Okay, sicher ein wenig moderner und nach neuen Hygienevorschriften. Aber die Prinzipien sind noch exakt die gleichen.

Die tägliche Wurstherstellung garantiert ein Höchstmaß an Frische. Frisches Fleisch, Salz und Gewürze: Das wars, wenn man vom Können unserer Schlachter absieht, die oft genug noch die Fleischwaren in Buchenholzrauch veredeln. So wie früher ganz ohne Tricks, kein doppelter Boden.

Wir setzen in unseren Produkten kein Milcheiweis, Blutserum, Blut, Separatorenfleisch oder sonstige “Streckmittel” ein. Das ist ehrliche Handwerksqualität mit Vertrauensgarantie! Eine Qualität, die Sie einach schmecken!

Jeden Tag frisch – Das ist unser Anspruch
Diese einfache Regel Tag für Tag umzusetzen, das ist unser Anspruch an unsere Wurst. So erhalten Sie bei uns vielfach Waren, die gerade einmal vor Tagesfrist hergestellt wurden. Frischer geht´s nicht mehr! Nur eine Ausnahme machen wir natürlich: Gehacktes gibt es bei uns noch frischer: Denn das ist natürlich immer frisch vom selben Tag. Frische ist bei uns das absolute Gebot: Deshalb kann es auch passieren, dass Sie abends vielleicht kein Schinkenmett mehr erhalten. Jeden Tag frisch – So soll´s sein!